SSL-Workshop bei CODA Audio in Hannover am 24. und 25. Oktober 2017 +++

Bricasti M12

Bricasti M12

M12 Dual Mono Source Controller

Der neue M12 ist ein modernes Front-End für alle Systeme. Alle digitalen Eingangsformate werden unterstützt, ebenso stehen sowohl symmetrische als auch unsymmetrische Analogeingänge zur Verfügung, die mit einer präzisen analogen Lautstärkeregelung nahtlos in ein Produkt integriert sind – den Source Controller.

Der M12 basiert auf dem bewährten Schaltungsdesign des M1 SE D/A-Wandlers, die digitalen Audiodaten erfahren also eine Wandlung in bestmöglicher Qualität. Die Sektion wird ergänzt durch einen Dual-Mono-Analogpfad mit hochauflösendem, analogem Lautstärkeregler, der die Ausgangsstufe des D/A-Wandlers ohne Auflösungsverluste ansteuert und die analogen Eingänge durchschleift. Wie der M1 ist auch der M12 als Dual-Mono-Design mit insgesamt drei Netzteilen ausgelegt, zwei für die links/rechts-getrennte Signalführung und eines für den Hauptprozessor.

 

Netzwerk-Spieler:

Der M12 bietet ein Netzwerk-Interface. Dieses erlaubt dem M12, als DNLA-Device im Audio-Netzwerk als Wiedergabe- oder Streaming-Gerät erkannt zu werden.

 

DSD auf neuem Level:

Die analoge Lautstärkeregelung erlaubt DSD-Wiedergabe auf dem ultimativen Level. Der M12 bietet einen rein analogen DSD-Konverter, bei dem jede Filterung und Lautstärkeanpassung in der analogen Domäne durchgeführt wird. Bei dieser Signalwandlung findet keine digitale Bearbeitung statt. Typischerweise wird DSD für digitale Filterung und Signalbearbeitung in ein Multibit-Signal als Sigma-Delta-Typ oder PCM gewandelt. Der M12 bietet einen reinen DSD-Pfad und alles Post-Processing wie Filterung und Pegelanpassung wird ausschließlich in der analogen Ebene durchgeführt.

 

Lautstärkeregelung:

Vollständig analoge, präzise und geräuschlose Steuerung mit 90 dB Regelbereich in 1 dB-Schritten, komplett fernbedien- und programmierbar. Das digital gesteuerte, vollsymmetrisch aufgebaute Widerstandsnetzwerk des M12 ist von höchster Qualität und direkt an die Audioquelle, den Ausgang der I/V-Stufe des DAC, angebunden. Mit diesem Ansatz kann das bestmögliche Ergebnis digitaler Audiowiedergabe und analoger Steuerung der symmetrischen oder unsymmetrischen Eingänge des M12 erreicht werden.

 

Analoge Anschlüsse:

Der M12 stellt wahlweise symmetrische und unsymmetrische Analoganschlüsse zur Verfügung. Aufgrund der vollsymmetrischen Architektur und Beibehaltung der Signalsymmetrie vom Eingang bis zum Ausgang ist der M12 Source Controller der perfekte Partner für die M28 Endstufe, aber natürlich kann er auch direkt an andere Leistungsendstufen angeschlossen werden.

Das könnte Sie auch interessieren:

 Fostex AR-101L

Audio-Interface für iPhone, iPod Touch, Mac/PC
DPA d:vice DPA d:vice

Digital Audio Interface für iPhone
bricasti design M1SE front Bricasti M1SE

Model 1 Special Edition Digital-Analog-Wandler mit USB
bricasti design M5 front Bricasti M5

Model 5 Netzwerk-Spieler