DPA Microphones stellt das neue digitale Audio-Interface d:vice vor +++ Vom 08.-10.09.2017 findet in Mannheim der erste Guitar Summit statt! Besucht uns im Mannheimer Rosengarten Ebene 2 Stand 211. +++

Rupert Neve Designs Portico 517

Rupert Neve Designs Portico 517

Preamp, DI-Box und Kompressor im 500er Format

Der Rupert Neve Designs Portico 517 macht sich aufgrund seiner Vielseitigkeit sowohl bei Live- als auch bei Studioanwendungen schnell unentbehrlich. Er bietet sowohl einen trafosymmetrierten Mikrofon- als auch einen Instrumenteneingang, dessen Phase sich über den Vari-Phase-Regler stufenlos drehen lässt. Da beide Signale sich im Gerät zusammenmischen lassen, kann so die optimale Phasenlage zueinander eingestellt werden. Ein musikalischer Kompressor mit variablem Threshold verdichtet das Audiosignal wenn gewünscht. Der anwählbare Silk-Schaltkreis sorgt für die begehrte Vintage-Wärme im Audiosignal.


Die Mikrofonvorstufe
Der Vorverstärker des Portico 517 kombiniert eine herausragende klangliche Qualität mit der Musikalität, die man von einem Rupert Neve Designs erwartet. Dank der extrem geringen Verzerrung, der außerordentlich großen Bandbreite und der zuschaltbaren Silk-Funktion erfasst die Vorstufe jedes noch so winzige Detail des Mikrofonsignals.

Der Kompressor
Basierend auf einem neuen LDR (Light Dependend Resister) Design wurde der Optokompressor des 517 auf das Wesentliche reduziert und bietet eine Threshold-Regelung mit automatischer Aufholverstärkung. Ab Werk ist der Kompressor auf ein fixes Kompressionsverhältnis von 2:1 gesetzt. Zur Bedienung wird einfach der Threshold so lange verändert, bis die gewünschte Kompression erreicht ist. Eine LED zeigt die Aktivität des Kompressors an.

Überblendung
In der Instrumentenanwendung dient der Portico 517 zur Phasenanpassung sowie der Überblendung und Komprimierung von direktem (DI) und verstärktem, mikrofonierten Signal (Mic).Mittels der einstellbaren Überblendung zwischen direktem und verstärktem Signal lässts ich schnell die gewünschte tonale Mischung zwischen beiden Quellen einstellen, mittels Phasenlagenregelung können Phasenauslöschungen minimiert werden. Um das gemischte Signal zu komprimieren, muss der Jumper für den Kompressor auf dem "Blend"-Pfad gesetzt sein (Werkseinstellung). Natürlich ist es auf diese Weise auch möglich, ein gemischtes Vocals/Gitarre-Signal zu erzeugen.

Vari-Phase
Zusätzlich zur normalen Phasenumkehr bietet der Portico 517 ein Vari-Phase-Modul, um die Phasenlage zwischen beiden Eingängen stufenlos zu regeln. Das ist wichitg bei allen Signalen, die von der selben Quelle stammen.

Selbst bei sorgfältiger Montage von Trommel (Nahmikrofonierung) und Overheads können Phasenprobleme das Gesamtsignal dumpf oder töpfern klingen lassen. Mittels Vari-Phase kann das Direktsignal in der Phase so lange gedreht werden, bis die Signale in Einklang sind.

Diese Technik ist ebenfalls sehr nützlich in Kombination mit der internen Überblendung bei Instrumentenabnahme. Ein Bassist, der den Portico sowohl mit Direkt- als auch mit Mikrofonsignal speist kann beide Signale in ein Summensignal mischen, wobei er diese mittels Vari-Phase in die optimale Übereinstimmung der Phasenlage bringen kann.


Features:
 
  • Überblendfunktion
  • Silk-Schaltung
  • Mikrofonverstärkung bis zu 66dB
  • DI-Verstärkung von 0dB bis 30dB
  • Symmetrischer / unsymmetrischer Hi-Z-Eingang mit Thru-Anschluss
  • 48V Phantomspeisung
  • Phasenumkehr für den Mikrofoneingang
  • Threshold-Regelung bei Kompressor
 

Manual

Das könnte Sie auch interessieren:

 Warm Audio WA12 MKII

Mikrofon- und Instrumentenvorverstärker
 Rupert Neve Designs Portico 551

Induktionsspulen EQ
 Rupert Neve Designs Portico 5024

Vierkanal Mikrofon- und Instrumentenpreamp mit MS-Matrix
Rupert Neve Shelford Channel Rupert Neve Designs Shelford Channel

Channelstrip mit Mikrofonpreamp, DI, EQ, Kompressor